Planet-Apfel.de
9Mai/11Off

iPad-Zeitung „The Daily“ rentiert sich noch nicht

Lange hat es gedauert bis man die erste iPad-Tageszeitung endlich auf den Markt bringen konnte. „The Daily“ heißt die virtuelle Zeitung und wurde im Februar dieses Jahres gestartet. Doch bislang lässt sich noch keine überzeugende Bilanz ziehen. Noch fährt die iPad-Zeitung nämlich Verluste ein. Ob sich das in absehbarer Zeit ändern wird?

Vor knapp einer Woche wurde die erste Quartalsbilanz der iPad-Zeitung „The Daily“ vorgelegt. Doch freuen konnte man sich über die bisherigen Verkaufszahlen nicht. Trotz etwa 800.000 getätigter Downloads im vergangenen Quartal musste der Bilanz zufolge ein Verlust in Höhe von 10 Millionen Dollar hingenommen werden. Dabei sollte bedacht werden, dass lange nicht alle der 800.000 Downloads auch in ein kostenpflichtiges Abonnement umgewandelt wurden.

„The Daily“ wird exklusiv für Apples iPad produziert. Es gibt bislang weder eine gedruckte noch eine Web-Ausgabe. Aktuell arbeiten etwa 120 Mitarbeiter am Erfolg der iPad-Zeitung. Am Preis lässt sich das mangelnde Interesse an der iPad-Zeitung wohl nicht zurückführen: Es werden pro Woche schließlich nur 99 Cents fällig. Wer sich für ein Jahresabo entscheidet, zahlt sogar nur 39,99 US-Dollar. Eine deutsche Ausgabe von „The Daily“ gibt es bislang noch nicht.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Trackbacks are disabled.