Planet-Apfel.de
11Nov/11Off

Apple: US-Konzern belegt vierten Platz im Greenpeace-Umweltranking

Klimaerwärmung, verschmutze Gewässer und Naturkatastrophen sind in der heutigen Zeit leider ein allgegenwärtiges Thema. Für die Verbraucher zählt zwar in erster Linie die Leistung des neuen Computers, Tablets oder Smartphones – dennoch sollte die Produktion dieser Geräte unter Einhaltung des Umweltschutzes durchgeführt werden. Aus diesem Grund spielt der Umweltschutz auch bei den großen Elektronik-Herstellern eine immer bedeutendere Rolle. Wenn auch oft nur, um in der Öffentlichkeit nicht als Umweltsünder abgestempelt zu werden.

Bereits zum 17. Mal informiert Greenpeace interessierte Nutzer nun im Rahmen eines Rankings über die Einhaltung von Umweltschutznormen der bekanntesten Elektronik-Hersteller.

„Guide to Greener Electronics“

Unter die Lupe genommen wurde durch Greenpeace unter anderem, inwieweit Giftstoffe für die Produktion verwendet werden. Aber auch den Stromverbrauch für die Produktionsabläufe, die Klimaverträglichkeit sowie die Wiederverwertbarkeit der verwendeten Materialien nahm man genau unter die Lupe.

Neben Dell, HP und Lenovo konnte sich auch der US-amerikanische Elektronik-Riese Apple in diesem Ranking verbessern. Dem Unternehmen aus Cupertino gelang es beim diesjährigen Vergleich um fünf Plätze aufsteigen, sodass man letzten Endes auf dem vierten Platz landete. Ausschlaggebend für diese Wertung war der Verzicht auf PVC und Brom in der gesamten Produktreihe, aber auch die Wiederverwertbarkeits-Rate von stolzen 70 Prozent spielte in diesem Zusammenhang eine große Rolle. Ein großer Kritikpunkt hingegen war die Vermeidung von Treibhausgasen. Denn in diesem Punkt konnte Apple laut Greenpeace leider keine Verbesserung vorweisen. Zusätzliche Minuspunkte verschaffte dem Technologie-Konzern die Tatsache, dass er nicht auf Papierlieferanten zurückgreift, die sich gegen eine illegale Abholzung aussprechen.

Auch andere Hersteller an der Spitze

Nicht nur Apple konnte sich beim 17. Greenpeace-Umweltranking erheblich verbessern. Spitzenreiter war in diesem Vergleich HP, dicht gefolgt von Dell und Nokia. Dell konnte sich sogar um 8 Plätze verbessern. Die Spitzenposition erreichte HP vor allem dadurch, dass der Konzern auch bei seinen Zulieferern aktiv an der Senkung der Treibhausgase beteiligt ist. Schlusslichter dieses Vergleiches sind RIM, Toshiba und LG. Da diese Bewertung allerdings anhand von den Angaben der einzelnen Unternehmen erfolgte, ist nicht ganz klar, ob dieses Ranking tatsächlich einen Überblick über die Sachverhalte vermittelt.

11Nov/11Off

Update iOS 5.0.1 nun verfügbar – bessere Akkulaufzeit und Multi-Tasking-Gesten!

Bereits vergangene Woche hatten wir darüber berichtet, dass die Beta-Version von iOS 5.0.1 für Entwickler freigegeben wurde. Nun ist die finale Version des Updates verfügbar und die Nutzer eines iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, iPad 1, iPad 2 sowie iPod touch der dritten und vierten Generation können die Softwareaktualisierung offiziell herunterladen.

Nun auch für die Öffentlichkeit verfügbar

Nach nur zwei Betaversionen stellt der US-amerikanische Konzern Apple das Firmware-Update nun auch offiziell für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Vor allen Dingen für Nutzer des iPhone 4S könnte die Tatsache, dass mit diesem Update die Akku-Laufzeit erhöht werden soll, von großem Interesse sein. Denn bei iOS 5.0.1 wurden Fehler behoben, die für die eingeschränkte Laufzeit des Akkus verantwortlich waren.

Zusätzlich sind auch Fehler ausgebessert worden, die in Zusammenhang mit Dokumenten in der Cloud aufgetreten sind. Australische Nutzer können sich über eine Verbesserung der Spracherkennung bei Ausführung der Diktierfunktion freuen. Besitzer eines iPad 1 kommen mit der aktualisierten Firmware nun auch in den Genuss der Multi-Tasking-Gesten. Auch Sicherheitslücken, die unter der Verwendung des Smart Covers beim iPad 2 aufgetreten sind, werden durch iOS 5.0.1 endgültig geschlossen.

iOS 5.0.1 über iTunes verfügbar

Momentan ist das Firmware Update noch nicht über die interne Softwareaktualisierung verfügbar. Allerdings können sich die User iOS 5.0.1 über iTunes herunterladen. Für das iPhone 4S müssen 813 MB über iTunes heruntergeladen werden.