Planet-Apfel.de
19Nov/11Off

iPod nano Rückrufaktion: Erste Rücksendungen bei Kunden eingetroffen!

Bereits am 13. November hatten wir darüber berichtet, dass Apple eine Rückrufaktion für die Musikspieler iPod nano der ersten Generation gestartet hat. Ausschlagend für diesen Rückruf war ein Überhitzungsproblem der verbauten Akkus, das unter Umständen sogar zu einem Brand führen konnte. In den letzten Jahren reklamierten immer mehr Nutzer und berichteten über eine erhebliche Wärmeentwicklung des Akkus. Da durch das zunehmende Alter des Akkus auch das Sicherheitsrisiko für die User steigt, entschloss sich der US-Konzern nun zu einem kostenlosen Austausch. Über die Internetseite von Apple können die Kunden überprüfen, ob ihr iPod nano von dieser Rückrufaktion betroffen ist oder nicht. Sollte dies der Fall sein, erhalten sie die notwendigen Versandunterlagen und können das Gerät an Apple zurücksenden.

Erste Kunden erhalten Austauschgerät

Obwohl Apple eine Bearbeitungsdauer von bis zu sechs Wochen angab, können nun schon die ersten Besitzer ihren neuen iPod nano in den Händen halten. Allerdings führt dies auch schon zu den ersten Enttäuschungen. Denn insgeheim hatten viele Besitzer gehofft, dass Apple einen iPod nano der aktuellen Modellreihe als Austausch schicken würde. Stattdessen erhielten die Kunden ein identisches Gerät – sogar auf die Farbe und die Speicherkapazität wurde geachtet. So erhielten die Kunden einen Austausch, der exakt dem Rückgabegerät entspricht. Es wird vermutet, dass der US-Konzern Restbestände des iPod nano der ersten Generation besaß und aus diesem Grund die Rückrufaktion auch so problemlos abgewickelt werden konnte.

90 Tage Garantie zur Überprüfung

Nach der Rücksendung steht den Kunden eine 90-tägige Garantie zur Verfügung. In dieser Zeit sollen sie überprüfen, ob das Austauschgerät erneut Überhitzungen aufweist oder, ob das neue Gerät nun einwandfrei funktioniert. Selbstverständlich spielt das Sicherheitsrisiko bei dieser Rückrufaktion eine entscheidende Rolle. Allerdings bringt der kostenlose Austausch auch Pluspunkte für das Image des Konzerns. Denn viele Nutzer sehen diese Aktion durchweg positiv und freuen sich über die Kulanz des Unternehmens.

Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Ich habe auch einen iPod nano der ersten Generation und der Seriennummerncheck ergab, daß auch mein Gerät mit einem potentiell defekten Akku ausgestattet ist. Also kurzerhand die Versandunterlagen angefordert. Kurze Zeit später kam die Mail mit der Bestätigung. Seitdem (18.11.) warte ich auf die angekündigte Zusendung der Versandunterlagen, um mein (potentiell defektes) Gerät einsenden zu können… Hält man sich nun vielleicht doch nicht mehr an getätigte Zusagen? Bin gespannt.

  2. Das dauert ein bisschen, die kommen aus den Niederlanden. Meine sind seit gestern da. Ich bin jetzt allerdings am Überlegen, ob ich wirklich umtauschen soll, ich hatte mit meinem Gerät nie Probleme, es ist nur verkratzt… am Ende verzichte ich 6 Wochen aufs Musikhören und Nike+ beim Joggen und kriege dann eins MIT Problemen, das wäre ja doof. Da behalte ich lieber das alte Ding…


Trackbacks are disabled.