Planet-Apfel.de
28Nov/100

Probleme mit neuem iOS 4.2.1

Lange haben sich viele Apple-Fans auf das neue Update iOS 4.2.1 gefreut. Kürzlich war es dann endlich soweit und Apple hat das neue Update zum Download zur Verfügung gestellt. Doch schon jetzt berichten Anwender von ersten Problemen mit dem neuen Update. Zum Beispiel soll iOS 4.2.1 angeblich Musik-Songs vom iPhone, iPad und auch iPod Touch löschen. Wie ernst sollte man dieses Problem nehmen und gibt es vielleicht noch weitere?

Schon kurze Zeit nach Veröffentlichung kritisieren viele Anwender das neue iOS 4.2.1. Warum? Unter anderem weil das Update die Musiksammlung vom iPhone, iPad und iPod Touch selbstständig verkleinern oder gar komplett löschen soll. Doch diese Behauptung hat sich bereits als falsch erwiesen. In der Tat ist es zwar so, dass die Musiksammlung von den bekannten Apple-Geräten teilweise nicht mehr angezeigt wird, gelöscht ist sie deshalb aber noch lange nicht. Mit dem einen oder anderen Trick lässt sich die Musiksammlung nämlich sofort wieder verfügbar machen.

Für die Wiederherstellung seiner Musiksammlung gibt es mittlerweile bereits mehrere unterschiedliche Lösungen. Eine Möglichkeit besteht darin im ersten Schritt das iPod-App auf seinem Apple-Gerät zu beenden. Danach muss das entsprechende Gerät an den Computer angeschlossen werden und iTunes sollte gestartet werden. Im nächsten Schritt ruft man dann ein beliebiges Lied aus iTunes auf. Die scheinbar verschwundenen Songs werden abschließend wieder auf dem jeweiligen Apple-Gerät angezeigt. Ob in Zukunft noch weitere Probleme mit dem neuen Update auftreten werden bleibt abzuwarten.

23Nov/100

Schon bald Fotodrucker fürs iPhone

Bislang musste man seine Fotos vom iPhone noch ziemlich umständlich ausdrucken. Um zum momentanen Zeitpunkt Bilder vom iPhone ausdrucken zu können, ist ein Desktop-Client in Verbindung mit dem iOS-App notwendig. In Zukunft soll das jedoch mithilfe neuer Features schneller und unkomplizierter funktionieren.

Das neue iOS Betriebssystem 4.2.1 scheint für die Anwender immer attraktiver zu werden. So soll es in Zukunft zum Beispiel auch möglich sein Bilder und Dokumente direkt und ohne zusätzliche Arbeitsschritte auszudrucken. Das funktioniert dann übrigens nicht nur bei Dokumenten und Bildern vom iPhone, sondern darüber hinaus auch bei vielen anderen Apple-Geräten wie dem iPod touch und dem iPad. Die neue Funktion hat sogar schon einen Namen: „AirPrint“-Feature.

Schade ist dabei jedoch die Tatsache, dass das neue iOS-Betriebssystem noch weiter auf sich warten lässt. Das Gerät ist zu einem Preis von 120 Pfund zu haben. Das dazugehörige und notwendige App dagegen ist kostenlos. Neben den angesprochenen Funktionen kann man mit dem neuen App in Verbindung mit dem Drucker aber auch interessante Bildkollagen erstellen. Insgesamt also eine nützliche neue Erfindung, die einen Kauf in jedem Fall wert ist. Mittlerweile ist bereits ein Video online gestellt worden, das die neuen Funktionen des iOS-Betriebssystems sehr gut zeigt.

27Okt/100

AppleCare Protection Plan

Beim Kauf eines Macs oder eines Apple Displays erhält man stets eine Herstellergarantie von einem Jahr und einen kostenlosen telefonischen Support für die Dauer von 90 Tagen. Man kann diese Leistung aber auch auf einen Zeitraum von drei Jahren verlängern, der ab Kaufdatum zählt. Hierzu bietet Apple den Protection Plan an. Man hat damit immer einen direkten Kontakt zu einem Experten bei Apple, die bei einer Vielzahl von Fragen rund um das Produkt und seine Anwendungen zur Verfügung stehen. Weitere Leistungen die in diesem Paket enthalten sind, ist der weltweite Reparaturservice oder auch der Hausbesuch eines Technikers wenn Sie einen Desktop-Computer haben. Mit dem AppleCare Protection Plan ist auch der Austausch von Komponenten und Reparaturen abgedeckt und alle Kosten für die notwendigen Ersatzteile und die erforderliche Arbeitszeit sind hier bereits enthalten. Zu den Komponenten zählen natürlich der Computer, aber auch das Netzteil, der Arbeitsspeicher, die AirPort Express Basisstation und das Apple Display, das mit dem Mac zusammen gekauft wurde. Desweiteren gehören die iSight Kamera, das Lautsprechersystem und das Mikrofon zu den versicherten Teilen.

Experten stehen bei Fragen bereit

Die Experten von Apple sind bei Fragen zum Betriebssystem oder bei Fragen zu iLife und iWork jederzeit per Telefon zu erreichen. Auch bei Schwierigkeiten die auftreten können wenn Sie einen Drucker anschließen oder ein AirPort Netzwerk einrichten, stehen Ihnen die Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Verfügung. Es gibt kaum etwas, was Ihnen nicht erfolgreich beantwortet werden kann. Kaufen kann man den AppleCare Protection Plan aber nur in dem Zeitfenster, in dem die übliche Herstellergarantie von einem Jahr noch gültig ist. Nach Ablauf dieses Garantiezeitfensters ist der Erwerb leider nicht mehr möglich. Für den Betrieb von Servern oder weitere anspruchsvollere Probleme gibt es bei Apple den AppleCare OS Support. Egal, welche Probleme Sie auch haben, mit den Supportpaketen lässt Apple Sie nie im Stich.

27Okt/100

Vorschau auf Mac OS X Lion

Auf das fortschrittlichste Betriebssystem weltweit überhaupt, das Mac OS X Lion hat Apple jetzt eine Vorschau gegeben, was den Nutzer bei der achten Version erwartet. Mit einer Auslieferung wird voraussichtlich nächsten Sommer gerechnet, aber schon jetzt kann gesagt werden, dass das Betriebssystem durch viele Software-Innovationen des iPad geprägt ist. Bei den jetzt vorgestellten Ausblicken wurde eine Menge an Highlights erkennbar. So gehört zum Beispiel zu den neuen Funktionen der Mac App Store, das Launchpad und viele weitere Features die beeindruckend sind. Alles was in der Vergangenheit erfolgreich in das iPhone oder in das iPad integriert wurde, kehrt jetzt wieder zurück in den Mac.

Mac App Store

Dazu gehört auch der neue Mac App Store. Hier kann man neue Apps finden und kaufen und hat dabei fast grenzenlose Möglichkeiten. Die Installation der Apps ist dabei wirklich ein Kinderspiel, denn mit nur einem Klick kann man sie laden, installieren und man ist sofort startbereit. Das nächste Highlight ist der Launchpad. Dieser ermöglicht einen sofortigen Zugriff auf alle Apps. Man muss dazu nur auf das Symbol klicken und bekommt alle seine Apps sofort im Vollbildmodus angezeigt. Alle anderen möglicherweise geöffneten Fenster werden dabei ausgeblendet. Der Gruppierung der Apps sind keine Grenzen gesetzt und man streicht nur einmal darüber um neu sie anzuordnen. Wirklich hervorragend ist dabei, das alle Apps im Vollbildmodus angezeigt werden können. Man kann sich so wirklich auch auf das kleinste Detail konzentrieren.

Neue Funktion - Mission Control

Neu ist auch die Funktion Mission Control. Diese neue und leistungsstarke Funktion zeigt sehr übersichtlich an, was gerade alles auf dem Mac läuft. Mission Control ist einfach gesagt die Kommandozentrale des Mac. Mit einem Klick kann man auf alle Anwendungen zugreifen, die man bei Mission Control in der Anzeige sieht. Man kann also getrost sagen, das die ganze Technik, die iPhone und iPad so erfolgreich gemacht haben, jetzt auf den Mac zurückkehren und seine Nutzer in Verzückung bringen werden.