Planet-Apfel.de
5Feb/120

Motorola setzt sich durch: Verkaufsverbot für Apple Devices – oder doch nicht?

Und schon wieder gibt es Neuigkeiten in Sachen Patentstreit, bei dem der US-amerikanische Konzern Apple einmal mehr die Hauptrolle spielt. Doch ging dieser Patentkrieg für das Technologie-Unternehmen aus Cupertino dieses Mal nicht so gut aus wie erwartet. Denn das Mannheimer Landgericht hatte im Fall Motorola gegen Apple zugunsten von Motorola entschieden. Somit war es Apple ab diesem Moment untersagt, das iPhone 3G, das iPhone 3GS, das iPhone 4 und auch sämtliche iPad mit UMTS weiterhin in Deutschland zu vertreiben. Apple musste daraufhin die oben genannten Geräte aus dem deutschen Apple Online Store entfernen, was auch prompt durchgeführt wurde. Lediglich das aktuell neuste iPhone 4S war von dieser Klage nicht betroffen.

Ein weiteres Urteil, das in einem zeitgleich verhandelten Verfahren durch Motorola erwirkt werden konnte, betrifft die Push-Funktion von E-Mails innerhalb Deutschlands. So könnte es schon bald sein, dass Apple diesen Dienst hierzulande nicht mehr anbieten darf.

Konnte Apple die Klage abwenden?

Nachdem nun also ganz Deutschland bereits miterleben konnte, wie Apple die von der UMTS-Klage betroffen Smartphones und Tablet PCs im Online Store vom Versand ausgeschlossen hatte, sind diese Produkte zwar noch im Shop vorhanden, allerdings sind diese derzeit nicht zum Versand verfügbar. Deshalb sieht es zurzeit auch so aus, als ob Apple das Verkaufsverbot vor dem Karlsruher Oberlandesgericht hat stoppen können, weshalb es schon bald sein könnte, dass sämtliche iOS Geräte, die über ein UMTS-Modul verfügen, wieder verfügbar sein und auch bestellt werden könnten.

9Dez/110

iPhone 3GS: Vorgängermodell noch immer sehr beliebt!

Mehrere Wochen fieberten die Nutzer dem neuen Smartphone aus dem Hause Apple entgegen. Zwar war die Enttäuschung über das verbesserte iPhone 4S zunächst groß, da viele Kunden ein vollkommen neues iPhone 5 erwartet hatten. Doch die 8 Megapixel Kamera und die Sprachsteuerung Siri sorgten dafür, dass sich das iPhone 4S binnen kürzester Zeit zu einem wahren Verkaufsschlager entwickelt hat. Wer nun denkt, dass das iPhone 4 und das iPhone 3GS nun in den Regalen verstauben, der täuscht sich gewaltig. Denn trotz Rekordverkaufszahlen sind die Vorgängermodelle noch immer sehr gefragt.

Zwei Millionen Geräte im vierten Quartal

Laut eines aktuellen Berichts des Nachrichtendienstes DigiTimes sollen im vierten Quartal 2011 noch ungefähr zwei Millionen Stück der 8 GB Version des iPhone 3GS produziert werden. Doch auch vom iPhone 4 sollen noch rund eine Million Geräte vom Band laufen. Grund für diese große Nachfrage sind vor alle Dingen die überaus attraktiven Angebote zahlreicher Mobilfunkanbieter. Denn mittlerweile stellen viele Anbieter den Verbrauchern das iPhone 3GS oder sogar das iPhone 4 vollkommen ohne Zuzahlung zur Verfügung. So können die Nutzer Verträge abschließen und erhalten das iPhone kostenlos dazu. Vor allem Nutzer, denen das iPhone bisher zu kostspielig erschien, greifen bei derartigen Angeboten natürlich sehr gerne zu.

Produktionsende bereits bei Veröffentlichung des iPhone 4S erwartet

Bereits bei der Veröffentlichung des iPhone 4S rechneten viele mit dem Ende der iPhone 3GS Produktion. Immerhin ist das 3GS mittlerweile mehr als zwei Jahre auf dem Markt. Doch betrachtet man diese Zahlen, ist es verständlich, dass sich Apple weiterhin für die Produktion des 3GS entschieden hat. Immerhin spült das Vorgängermodell noch immer viel Geld in die Kassen des US-amerikanischen Konzerns aus Cupertino.

23Nov/110

Apples iPhone 4S bei Flickr unter den Kamerahandys auf Platz 2

50 Tage ist es inzwischen her, dass der US-amerikanische Konzern Apple auf seiner Keynote unter dem Motto „Let’s talk iPhone“ am 4. Oktober sein neues Smartphone der Öffentlichkeit präsentiert hat. Vor 40 Tagen ist das iPhone 4S nun auch in den USA, in Deutschland und auch in zahlreichen anderen Ländern der Erde zum Verkauf freigegeben worden. Noch kurz vor der Keynote gab es dutzende Gerüchte, dass Apple zwei verschiedene iPhone Modelle in Planung habe: Ein iPhone 4S und ein iPhone 5. Doch als im Rahmen der Keynote kein iPhone 5 vorgestellt wurde, war ein Löwenanteil der Apple-Fans sichtlich enttäuscht darüber. Dennoch war die Nachfrage nach dem iPhone 4S ungebrochen. So ging das neue Smartphone bereits in den ersten drei Tagen weit über vier Millionen Mal über die Ladentische.

iPhone 4 bei Flickr ungeschlagen auf Platz 1

Dass Apples iPhones ein überaus beliebter Kamera-Ersatz sind, kann auch der Online Bilderdienst Flickr feststellen. In dessen Statistik befindet sich das iPhone 4 seit geraumer Zeit ungeschlagen auf Platz 1. Dies sogar noch vor den konventionellen Digitalkameras, wie etwa den beiden Spiegelreflexkameras Nikon D90 oder Canon EOS 3D Mark II. Mit großem Abstand folgt auf Platz 2 das neue iPhone 4S. Und das, obwohl es gerade einmal etwas mehr als einen Monat auf dem Markt erhältlich ist. Auf dem dritten Platz liegt schließlich das iPhone 3G, dem unmittelbar das iPhone 3GS folgt. Erst danach kommen schließlich Kamerahandys, bei denen es sich nicht um iPhones handelt, wie etwa das HTC EVO 4G auf Platz 5.

30Aug/110

Telekom bringt Apples iPhone 4 ab September als Prepaid-Variante auf den Markt

Offensichtlich scheint sich die Deutsche Telekom bereits auf das neue iPhone 5, das Top-Modell der nächsten Generation aus dem Hause Apple, vorzubereiten. Denn alle Zeichen deuten darauf hin, dass das Prepaid-Angebot der Telekom schon in der nächsten Zeit umgestellt beziehungsweise erweitert werden soll. Laut einem Bericht eines Telekom Callcenter Mitarbeiters soll bereits ab Anfang September ein neues Prepaid-Angebot mit Apples iPhone 4 in das Portfolio aufgenommen werden.

Das iPhone 4 ersetzt das iPhone 3GS im Xtra Pac

Wie der Mitarbeiter aus dem Telekom Callcenter weiter berichtet, soll das iPhone 4 in der 16 Gigabyte Variante das bisher erhältliche iPhone 3GS ersetzen, das sich derzeit noch in der 8 Gigabyte Version im Angebot befindet. Ab dem 1. September dürfte das iPhone 3GS dann wohl nicht mehr zu haben sein.

Zurzeit müssen Apple Fans für das aktuelle iPhone 3GS im Xtra Pac Prepaid-Paket noch 529,95 Euro auf den Ladentisch legen. In diesem Preis ist bereits ein Startguthaben in Höhe von 30 Euro enthalten. Das neue Prepaid-Paket mit dem iPhone 4 soll zu einem Gesamtpreis von 629 Euro angeboten werden. Auch hier sind 30 Euro Startguthaben bereits enthalten. Nach zwölf Monaten kann das iPhone schließlich auch mittels einer Entfernung des Netlocks mit SIM-Karten aus anderen Netzen verwendet werden.

iPhone 4 im Xtra Pac teurer als bei Apple

Das iPhone 3GS wird vermutlich schon ab Anfang September nicht mehr erhältlich sein. Wer also noch eines erwerben möchte, sollte sich beeilen, um noch eines dieser Angebote zu erhalten. Insgesamt betrachtet ist es allerdings nicht nachvollziehbar, weshalb die Telekom das iPhone 4 als Prepaid-Variante anbieten möchte. Denn über den Apple Store und auch andere Online-Anbieter kann das Smartphone auch ohne Netlock und zu einem günstigeren Preis bezogen werden. Ein Schnäppchen wäre das Telekom Angebot für die Nutzer demnach nicht.

26Aug/110

Der Weg vom ersten iPhone zum neuen iPhone 5

Millionen Apple-Fans schwelgen derzeit in Erinnerungen. Steve Jobs‘ Rücktrittsmeldung hatte sie tief getroffen und so lassen viele noch einmal die Geschichte des Apple Konzerns Revue passieren. Gleichermaßen ist ihnen die Freude auf das in Kürze schon zu erwartende iPhone 5 regelrecht ins Gesicht geschrieben. Das iPhone hat den Technologie-Konzern Apple zweifelsohne zu dem Unternehmen gemacht, das es heute darstellt. So kann der Konzern heute Jahresumsätze von weit mehr als 3 Milliarden US-Dollar verbuchen und verdankt dem iPhone einen Teil seiner Marktposition.

Eine spannende Entwicklung!

Viele dürften es überaus spannend finden, die Entwicklung und den Werdegang des iPhones noch einmal näher zu betrachten. Mit dem Original iPhone, das mit einer soliden 412 MHz ARM 11 CPU ausgestattet war, hatte einst alles begonnen. Nokias Chef hatte dem Touchscreen Handy keinerlei Chancen auf dem Mobilfunkmarkt eingeräumt. Apple jedoch gelang es, einen Erfolg nach dem anderen zu erzielen, was man von Nokia in diesem Bereich nicht behaupten kann. Das iPhone hingegen läutete eine neue revolutionäre Ära auf dem Smartphone-Markt ein.

Die Kunden blieben dem Apple Smartphone treu!

Im Laufe der Weiterentwicklungen bis zum aktuell erhältlichen iPhone 4 hat sich sehr viel getan im Hause Apple. Lediglich das 3,5 Zoll Touchscreen Display hat sich vom ersten iPhone bis zum iPhone 4 durchsetzen können. Erst ab dem iPhone 5 wartet das Smartphone nun mit einem größeren 4 Zoll Display auf. Eine Digitalkamera war schon im ersten iPhone verbaut. Doch bis einschließlich zum iPhone 3G waren den Usern keinerlei Videoaufnahmen möglich. Erst ab dem Modell 3GS konnte Apple den verärgerten iPhone-Besitzern wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Das aktuelle iPhone 4 hat in punkto Bildergebnis schon wesentlich mehr zu bieten. Mit dem Ergebnis kann man im Großen und Ganzen doch recht zufrieden sein. Wem dies jedoch noch nicht reicht, der schaltet die HDR-Funktion hinzu und erhält noch einmal bessere Fotoaufnahmen. Einzig im Bereich der Facetime-Kamera sollte sich Apple noch etwas einfallen lassen, da dies noch nicht so recht ausgereift scheint. Was wir vom neuen iPhone 5 erwarten dürfen, ist bisher noch unklar. Sicher ist jedoch bereits jetzt, dass es sich hier nun mindestens um eine Sony Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixel handeln soll.

[Artikelbild von reticulating by flickr.com]

16Aug/110

Apple hat Bestellmenge des iPhone 5 auf insgesamt 56 Millionen Geräte angehoben

Der US-amerikanische Elektronikriese Apple rüstet sich offenbar für ein heißes zweites Halbjahr 2011. Wie in einem Bericht der DigiTimes zu lesen war, hat Apple bereits die Bestellmenge seiner iPhones um etwa 13 Prozent erhöht. Dies betrifft sowohl das neue iPhone 5, das in den letzten Wochen immer wieder für Schlagzeilen gesorgt hat und schon sehnsüchtig erwartet wird, als auch das iPhone 4 und das iPhone 3GS.

Apple hat Großes vor!

Von einigen Zulieferfirmen Apples will DigiTimes erfahren haben, dass der Technologie-Hersteller aus Cupertino noch im Jahr 2011 die stolze Zahl von 56 Millionen Geräten bestellen möchte, bei denen es sich bei etwa 26 Millionen Stück um das iPhone 5 handeln soll. Die aktuellen Bestellzahlen lassen darauf schließen, dass der Verkaufsstart des iPhone 5 von Apple wohl doch noch einmal ein ganzes Stück nach hinten verschoben worden sein könnte. Denn für das dritte Quartal des Jahres wurden die Bestellzahlen um bis zu 22 Prozent reduziert. Im letzten Quartal 2011 allerdings hat Apple die Bestellzahlen jedoch wieder drastisch angehoben – um etwa 40 Prozent auf mehr als 20 Millionen Geräte!

Anhand der derzeitig bekannten Bestellzahlen wird Apple in diesem Jahr wohl insgesamt etwa 95 Millionen iPhones produzieren und nicht mehr weit von der magischen 100-Millionen-Grenze entfernt sein.

26Jul/110

Apple iOS 4.3.5 steht zum Download bereit

Die Entwickler aus dem Hause Apple haben ein neues Update für iOS 4.3 zur Verfügung gestellt. Dieses kann ab sofort über iTunes heruntergeladen werden. Mit dem Update wird eine Sicherheitslücke geschlossen, die die Verwendung von dem X.509-Zertifikat betrifft. Durch diese Sicherheitslücke hatten Angreifer die Möglichkeit, Daten zu entschlüsseln und diese auch zu verändern, die über eine SSL-Verbindung übertragen wurden.

Sowohl das iPhone 3GS und das iPhone 4, als auch das iPad, das iPad 2 und auch der iPod touch ab der dritten Generation sind von dieser Sicherheitslücke betroffen. Mit dem neuen Update auf iOS 4.3.5 wird lediglich die Lücke geschlossen, weitere Neuerungen wurden von Apple nicht bekannt gegeben.

Besonders fatal: Lücke existiert schon seit neun Jahren!

Bis zum jetzigen Update waren so genannte „Man-in-the-middle-Angriffe“ möglich. Hierbei handelt es sich um eine Hacker-Methode, die es einem Angreifer ermöglicht, sich mittels eines manipulierten SSL-Zertifikates in einen bestehenden Datentransfer zwischen dem Apple-Gerät und einem Onlinedienst, wie etwa beim Online-Banking, einzuklinken. Bisher ist jedoch noch nicht bekannt, ob und in welchem Ausmaß diese Sicherheitslücke von Hackern entdeckt und ausgenutzt wurde. In jedem Fall wird den Nutzern nahegelegt, umgehend ein Update ihres Apple-Gerätes auf das Betriebssystem iOS 4.3.5 durchzuführen, um die Lücke ein für alle Mal zu schließen.

29Jun/112

Gebrauchtes iPhone 4 mit Telekom-Tarif wählen und bis zu 120 Euro sparen!

Wer heutzutage ein iPhone von Apple sein Eigen nennen will, muss nicht zwangsläufig immer ein neues Gerät nehmen und den vollen Preis dafür bezahlen, denn Unternehmen wie zum Beispiel die Deutsche Telekom bieten bereits seit längerem Tarife mit gebrauchten Geräten an.

Abhängig vom jeweiligen Tarif und dem gewünschten Modell kann man so derzeit bis zu 120 Euro beim Kauf eines generalüberholten iPhone 4 sparen. Den Angaben der Deutschen Telekom zufolge handelt es sich bei den iPhones um „neuwertige Geräte mit geringen Gebrauchsspuren“, die technisch überprüft und gründlich gereinigt worden sind und zusammen mit Zubehör (Handbücher, Kabel, Kopfhörer) sowie einer Garantie von zwölf Monaten verkauft werden.

Die Deutsche Telekom bewirbt ihre Angebote mit „bis zu 50 Prozent Rabatt“, wobei sich dieser ausschließlich auf den Preis des Gerätes bezieht. Bei den an das Gebrauchtgerät gekoppelten Tarifen erhält man lediglich 10 Prozent Rabatt auf den monatlichen Grundpreis und das auch nur dann, wenn man im Internet bestellt. Ein neues iPhone 4 16 GB kostet in Verbindung mit dem Tarif Complete Mobil M  für gewöhnlich 149,95 Euro. Der Tarif schlägt monatlich mit 49,99 Euro bzw. mit 44,96 Euro zu Buche, wenn man den Online-Rabatt in Anspruch nimmt. Für das generalüberholte iPhone 4 16 Gigabyte zahlt man stattdessen nur 29,95 Euro. Infolgedessen ergibt sich eine Ersparnis von 126 Euro, wenn man die gleichen Konditionen und ein gebrauchtes Gerät wählt.

Bei diesen Angeboten sollte man ohne Bedenken zugreifen können, da alle Geräte vor dem Verkauf geprüft und gesäubert werden und mit einer Garantie versehen sind. Aktuell ist im Bereich der generalüberholten Geräte lediglich das iPhone 4 mit 16 oder 32 Gigabyte (Farbe: schwarz) sowie das iPhone 3GS mit 8 Gigabyte (Farbe: schwarz) verfügbar. Die Aktion richtet sich ausschließlich an neue Kunden und gilt nur solange der Vorrat reicht. Interesse? Dann ab auf die Sonderseite für Gebrauchtgeräte und sofort bestellen!

14Mai/111

Altes iPhone beliebter als neue Android-Smartphones

Jüngst fand ein Analyst heraus, dass selbst alte iPhone-Modelle bzw. speziell das iPhone 3GS bei den Kunden beliebter sind, als neue Android-Smartphones. Für Apple mal wieder eine Bestätigung. Für die Konkurrenz ein Schlag ins Gesicht. Doch warum fragen vor allem in Amerika gezielt viele Nachfrager nach alten iPhone-Modellen und nicht nach neuen Produkten der Konkurrenz?

Nach wie vor ist das iPhone 4 zwar der Kassenschlager bei den Mobilfunkunternehmen, trotzdem lässt das Interesse nach alten iPhone-Modellen kaum nach. Im Gegenteil: Wie ein Analyst herausgefunden hat, fragen noch immer zahllose Kunden nach alten iPhone-Modellen wie zum Beispiel dem iPhone 3GS. Oftmals sind die alten iPhone-Modelle sogar noch beliebter als die neuen Android-Smartphones.

Aber warum ist selbst das alte iPhone 3GS beliebter als die neuartigen Android-Smartphones? Grund ist wohl in erster Linie der Preis. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten ist das iPhone 3GS nämlich eine deutlich günstigere Alternative. Noch eindeutiger sieht es auf dem Tablet-Markt aus: Hier beherrscht Apple dank iPad und iPad 2 einen Großteil des Marktes. Für die Konkurrenz ist es schon erniedrigend, dass selbst die Vorgängermodelle von Apple erfolgreicher sind als zum Beispiel das HTC Inspire oder das Motorola Atrix.

15Apr/110

Das iPhone 3GS Cover Gewinnspiel: Bekanntgabe der Gewinner

Bis zum 14. April konntet Ihr auf www.planet-apfel.de insgesamt 17 stylische Covers für das iPhone 3GS gewinnen, indem Ihr Fan von Planet-Apfel.de auf Facebook wurdet. Nun stehen die Gewinner fest.

Gewinner:
Nr. 1 -Andreas Göritz
Nr. 2 -Ute Erdmann
Nr. 3 -Rafaela Romeo
Nr. 4 -Anja Bruncke
Nr. 5 -Thomas Leckczyck
Nr. 6 -Ellen Schumacher
Nr. 7 -Corinna Wagner
Nr. 8 -Silke Schulz
Nr. 9 -Alexandra Becker
Nr. 10 -Melanie Fischer
Nr. 11 -Claudia Lohrum
Nr. 12 -Hartmut von Elm
Nr. 13 -Mel Ka
Nr. 14 -Gulia Mamedova
Nr. 15 -Sabrina Schnatti Fischer
Nr. 16 -Angi Stumpf
Nr. 17 -Nancy Steuer

Die Gewinner werden gebeten sich mit ihren Kontaktdaten per Mail zu melden: info@planet-apfel.de

Alle die nicht gewonnen haben, sollten in Zukunft weiterhin ein Auge auf Planet-Apfel.de werfen.
Denn wir werden noch weitere Gewinnspiele veranstalten.

Wir danken allen für die Teilnahme.