Planet-Apfel.de
27Nov/11Off

Hitachi und Sony arbeiten gemeinsam mit Apple an 4 Zoll iOS-Gerät

Laut eines aktuellen Berichts von AppleInsider sollen die beiden Konzerne Sony und Hitachi gemeinsam mit Apple an einem neuen 4 Zoll Display für ein bisher nicht näher spezifiziertes Gerät arbeiten. Die Einführung dieses Gerätes soll bereits im kommenden Jahr 2012 stattfinden. Um welches Apple Produkt es sich dabei allerdings handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht bekannt. Den Spekulationen zufolge könnte es sich hierbei um ein iPhone 5 oder gar iPhone 6 handeln.

Auslieferung der 4-Zoll-Devices für kommendes Jahr geplant

Unter Berufung auf einige Quelle innerhalb von Apples Zubehör Versorgungs-Kette berichtet der Blog macotakara.jp, dass die Hitachi Displays Ltd. und auch die Sony Mobile Display Corporation im Laufe des nächsten Jahres mit der Auslieferung beginnen werden. Wie weiter berichtet wird, sollen die beiden Unternehmen im Frühjahr 2012 gemeinsam mit der Toshiba Mobile Display Co. Ltd. zu einem einzigen Konzern, der „Japan Display“, fusionieren.

Apple investiert Unsummen in neue Display-Technologie - kommt diese bereits beim iPad 4 zum Einsatz?

Bereits zu Beginn der Woche hatte das Wall Street Journal darüber berichtet, dass Sharp in seinem Werk in Kameyama Display-Panels für das kommende iPad 3 produzieren würde. Wie bereits bei anderen Produkten lässt Apple seine Komponenten in mehreren Produktionsstätten herstellen, um möglichen Ausfällen oder Lieferschwierigkeiten vorzubeugen. Zusätzlich habe der US-amerikanische Konzern eine enorme Summe in das Sharp-Werk in Kameyama investiert.

Inzwischen teilte Apple allerdings auch mit, dass man beim iPad 4 ein Display verwenden wolle, das auf einer vollkommen anderen Technologie basiert. Dafür soll Sharp nun an einem neuen Display arbeiten, das auf der IGZO-Technologie (IGZO = indium gallium zinc oxide) basiert und deutlich weniger Strom verbrauchen soll als bisherige Displays. Des Weiteren sollen diese Displays auch wesentlich flacher werden, wodurch ein dünneres Design und eine bessere Akkuleistung möglich wären. Beim iPad 4 will Apple demnach also ein Display verbauen, das auf einer vollkommen anderen Technologie basiert als die bisher existierenden Displays.

27Nov/11Off

iPhone 5 und 6 sollen gebogenes Sharp-Display erhalten

Zurzeit scheint sich ein neuer Trend im Bereich der Tablet- und Smartphone-Herstellung abzuzeichnen. Denn gemäß den Angaben einiger Branchen-Insider könnten bereits im nächsten Jahr sowohl Smartphones als auch Tablets mit gebogenem Displayglas den Markt erobern. Auch der US-amerikanische Elektronik-Konzern Apple soll zu den Herstellern gehören, die in diesem Bereich produzieren wollen. Somit dürfte sich für die Zulieferbetriebe in Asien einiges ändern.

Gebogenes Display-Glas bereits beim iPhone 5?

Schenkt man einigen Gerüchten Glauben, die bereits seit mehreren Monaten im Internet kursieren, soll Apple Maschinen erworben haben, mit denen Glas entsprechend bearbeitet werden kann. Diese sollen auch bereits an die Apple-Zulieferer Lens Technology, Sharp, Fuji Crystal und G-Tech verteilt worden sein. Durch die neuen gebogenen Gläser könnte es bei den Zulieferern zu erheblichen Änderungen kommen. Vor allen Dingen die Hersteller von Dünnfilm-Displays und so genannten One Glass Solutions könnten hiervon in großem Ausmaß profitieren.

Bei den One Glass Solutions befindet sich der Touch-Sensor direkt im Glas. Dass Apple bereits beim iPad 3 ein gebogenes Displayglas einsetzen könnte, wäre durchaus denkbar. Zurzeit sieht alles so aus, als könnte das iPad 3 gegen Ende 2012 veröffentlicht werden. Ebenso wäre es möglich, dass entweder das iPhone 5, das für den kommenden Sommer erwartet wird, oder das iPhone 6, das womöglich im Jahr 2013 auf den Markt kommt, mit einem gebogenen Display ausgestattet wird.

5Mai/11Off

Erste Gerüchte übers iPhone 6

Das iPhone 5 ist noch nicht mal auf dem Markt und es machen schon erste Gerüchte zum iPhone 6 die Runde. Konkret geht es dabei um das Display, das beim Nachfolger des Nachfolgers zum Einsatz kommt. Laut aktuellen Informationen steht hier bereits ein Hersteller in der näheren Auswahl.

Das aktuelle und zeitgleich wahrscheinlich auch erste Gerücht um das iPhone 6 kommt aus Japan. Wie die Webseite nikkan.co.jp nämlich berichtet, plant Apple die Zusammenarbeit mit Sharp auch bei der Produktion des iPhone 6 fortzusetzen. Beim Nachfolger des Nachfolgers soll Sharp wie es aktuell aussieht scheinbar das Display liefern. Erwartet wird das iPhone 6 bereits im Laufe des kommenden Jahres. Aller Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei den Displays um Niedrig-Temperatur LCD-Displays. Die Produktion soll momentanen Informationen zufolge bereits im Frühjahr 2012 beginnen. Wie es auf der japanischen Webseite weiter heißt, kommt eine völlig neue energieeffiziente Technologie zum Einsatz, die das iPhone unter anderem auch dünner machen soll. Weder von Apple noch von Sharp gab es bislang eine offizielle Bestätigung.