Planet-Apfel.de
3Mai/110

Ohne Verständigungsschwierigkeiten überall

Reisefans sind nicht unbedingt immer fähig, alle Sprachen zu sprechen, mit welchen sie in ihren Urlaubszielen konfrontiert werden. Auch helfen die Englischkenntnisse nicht überall und immer. Wer gerne verreist mag bereits erste Universalkenntnisse in der Verständigung per Hand und Fuß besitzen, allerdings mag man vielleicht dadurch auch schon in das eine oder andere Fettnäpfchen getreten sein.

Manche Handzeichen, welche in unserem Sprachgebrauch völlig normal sind, haben eine völlig andere Bedeutung in anderen Kulturen. Um Missverständnissen zu entgehen, ist es zwar nützlich die Sprachen zu lernen, allerdings nicht für jedem Urlaub geplant. Mit der App "Don't Get Me Wrong" bekommt man einen Sprachführer, bzw. "Handzeichenführer" für jedes Land - begonnen bei A wie Afghanistan und beendet bei Z wie Zypern. Nicht nur die Bedeutungen mit klar erkennbaren Fotos der verschiedenen Zeichen sind Inhalt dieser App, auch kurze und interessante Erklärungen zu den einzelnen Handzeichen, in Verbindung mit prominenten Persönlichkeiten, bei welchen man diese häufig sieht, erweitern den eigenen Wissensschatz.

Die offizielle Erklärung zum gleichnamigen Buch schildert, dass man wenigstens wissen sollte, weshalb man verprügelt wird. Vielleicht mag man mit dieser App aber auch den Schlägen im Urlaub entgehen können.

Das Buch "Don't Get Me Wrong" landete bereits auf der Bestsellerliste und kann mit positiven Pressestimmen aufwarten. Für das iPhone ist die App seit wenigen Tagen verfügbar und nur kurze Zeit zum Startpreis von gerade mal 0,79 € erhältlich. Wer für die nächste Reise gewappnet sein möchte, sollte sich die Unterstützung durch diese App nicht entgehen lassen und sich an regen multitkulturellen Gesprächen mit Hand und Fuß erfreuen.

 

3Feb/110

Viele Reiseführer stehen kostenlos im App Store bereit

Alle, die in naher oder ferner Zukunft eine Reise ins Ausland planen, sollten sich jetzt unbedingt im App Store umschauen. Seit einiger Zeit gibt es hier nämlich neue attraktive Reiseführer, die zum Teil sogar kostenlos zum Download bereitstehen. Es handelt sich dabei in erster Linie um Reiseführer aus dem Hause „Lonely Planet“.

Warum für Reiseführer im Handel noch viel Geld ausgeben, wenn man sie im App Store von Apple mittlerweile schon teilweise umsonst bekommen kann? Die Auswahl an kostenlosen Reiseführern gerade aus dem Hause „Lonely Planet“ wird nämlich stetig größer. Vor allem für viele größere Städte in Amerika, Kanada und Großbritannien stehen entsprechende Reiseführer zur Verfügung.

Eine aktuelle Aktion des Anbieters macht es möglich zumindest einen Teil der Reiseführer kostenlos herunterzuladen. Normalerweise kostet ein Reiseführer von „Lonely Planet“ nämlich noch 4,99 Euro. Doch zum momentanen Zeitpunkt gibt es folgende Reiseführer kostenlos:  Los Angeles, Seattle, San Francisco, Las Vegas, New York, Boston, Washington DC, Miami, New Orleans, Chicago, Vancouver, Toronto, Montreal und Birmingham. (Leider ist die Aktion vorüber und die Apps kosten wieder 4,99)

Fairerweise sollte in diesem Bezug jedoch angemerkt werden, dass der Anbieter „Lonely Planet“ die Daten des jeweiligen Anwenders speichert. Die gespeicherten Daten beschränken sich dabei auf den Geräte-Typ sowie den jeweils aktuellen Standort des Anwenders. Wer in absehbarer Zeit also eine der genannten Orte besuchen wird, sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen und die entsprechenden Apps laden. Sie beinhalten neben Reise-Infos natürlich auch Offline-Karten und interessante Empfehlungen.