Planet-Apfel.de
30Aug/13Off

iPhone 5C Gerüchte – Colorful, günstig, aber auch gut?

Erneut sind Fotos und Videos vom angeblichen Billig-iPhone „iPhone 5C“ aufgetaucht. Die Hinweise werden immer deutlicher, dass Apple neben dem iPhone 5 Nachfolger iPhone 5S am 10. September auch eine Spar-Version seines Rekord-Smartphones veröffentlichen wird. Apple will dadurch die Middle-Budget-Märkte der Smartphones erschließen.

Was ist bereits über das iPhone 5C bekannt?

Es wird zwar abschätzig auch das „Billig iPhone“ oder „Plastik-Bomber“ genannt, aber Vieles deutet darauf hin, dass auch das iPhone 5C nicht zu den günstigen Smartphones gehören wird. Von einem günstigeren Preis, als den des iPhone 5S kann man ausgehen, mehr aber auch nicht. Vermutlich kostet das iPhone 5C etwa so viel wie momentan das das iPhone 4 – etwa 400 Euro. Wobei zusätzlich noch zwischen den verschiedenen Flashspeichergrößen unterschieden werden muss.

Leistungsmäßig liegt das 5C dabei knapp unter dem iPhone 5. Auch wenn noch nicht bestätigt wurde, dass ein iPhone 5C kommt, ist eine Vorstellung auf der nächsten Keynote (10. September) sehr wahrscheinlich. 10 Tage später kommt die Final des neuen Betriebssystems iOS 7 und damit vermutlich auch der Verkaufsstart der neuen iPhones.

Anfangs war nur die Rede von einem Billig-iPhone für Schwellenländer wie China oder Indien, doch mittlerweile stecken die Spekulationen nicht mehr in den Kinderschuhen und das Erscheinen des günstigen iPhones in Europa und den USA kommt immer näher.

Der Name steht allerdings nicht für cheap“ (billig), sondern für Colorful. Das iPhone 5C wird höchstwahrscheinlich in den typischen iPod-Farben erscheinen, nur eben mit Plastik-Rückseite. Dass Apple auch hier auf Qualität achten wird, ist natürlich klar.

Der Konzern hat immer betont, niemals ein Produkt herzustellen, dass den Kunden nicht hundertprozentig zufrieden stellt. Der Workflow, die Qualität und das Design müssen stimmen, es darf nichts zu bemängeln geben. In diesem Punkt wird man Apple vertrauen können. Schließlich haben sie schon einmal bewiesen, dass ein „Billig-iDevice“ funktioniert – das iPad mini.

Nun gilt es, auch den Middle-Budget Bereich der Smartphones abzudecken. Bisher hat Apple dieses Markt-Segment nur den anderen Herstellern überlassen. Platzhirsch Samsung bekommt jetzt wahrscheinlich ernsthafte Konkurrenz.

27Feb/12Off

iPad 3 Release rückt immer näher – Hat die Auslieferung bereits begonnen?

Nun dauert es nicht mehr lange, bis der US-amerikanische Elektronik-Riese Apple mit dem iPad 3 sein neustes Tablet Modell auf den Markt bringen wird. Aktuellen Gerüchten zufolge soll der Technologie-Hersteller aus dem kalifornischen Cupertino bereits am Mittwoch der kommenden Woche den Tablet PC der dritten Generation vorstellen. Inzwischen scheint dieser Tag auch tatsächlich festzustehen. Schließlich ist dieser Release-Termin auch schon von verschiedenen renommierten Quellen bestätigt worden. Damit dürften schon gegen Ende dieser oder zu Beginn der kommenden Woche die ersten offiziellen Einladungen versendet werden.

Die Gerüchteküche brodelt

Wie könnte es auch anders sein, als dass mit dem immer näher rückendem Release-Termin auch die Anzahl der Gerüchte zunimmt. Dies war immerhin in der Vergangenheit noch bei beinahe jedem Apple iDevice der Fall. Eines der neusten Gerüchte, die nun zu Tage kamen, drehen sich um die bereits stattfindenden Auslieferungen des iPad 3. Erste Bilder lassen zumindest auf bereits erfolgte Verladungen das Apple Tablets schließen. Damit dürften die ersten Geräte bereits von Foxconn in die Vereinigten Staaten versendet worden sein. Die Angaben auf den aufgefundenen Frachtpapieren nennen eine Route von Chengdu über Shanghai in die US-amerikanischen Städte New York, Chicago und Los Angeles.

Insider berichten trotz Geheimhaltungsverpflichtung

Der Auftraggeber soll eine besondere Geheimhaltungsbedingung verlangt haben. Doch wie man wieder einmal sehen kann, halten einige Insider wohl nicht wirklich etwas von ihrer Geheimhaltungsverpflichtung gegenüber ihrer Auftraggeber und plaudern munter aus dem Nähkästchen. Schon am 9. März sollen sämtliche Auslieferungen von Foxconn abgeschlossen sein, so der Insider.

iPad 2 soll auch weiterhin verfügbar bleiben

Auch nach dem Verkaufsstart des iPad 3 soll Apple die beiden iPad 2 Versionen „WiFi“ und „WiFi + 3G“ auch weiterhin anbieten wollen. Schon als das iPhone 4S vorgestellt wurde, hatte Apple sein iPhone 4 auch weiterhin im Apple Store belassen. Das iPad 2 soll dann als Einsteigergerät fungieren und deutlich erschwinglicher werden.

24Jan/12Off

Wird Apple das iPad 3 nun doch schon ab 24. Februar verkaufen?

Bisher war als offizieller Verkaufsstart des neuen iPad 3 stets der März 2012 im Gespräch. Auch unser letzter Bericht vom 21. Januar handelte davon, dass Apple sein neues iPad wohl im März auf den Markt bringen dürfte, gemeinsam mit der neuen Version des mobilen Apple Betriebssystems iOS 5.1. Allerdings wird aktuell ein neues Gerücht aufgekocht, laut dem das iPad 3 offensichtlich doch schon ab dem 24. Februar auf den Markt gebracht werden könnte. Diverse Quellen berichteten bereits darüber, dass sie vermuten würden, das iPad 3 könnte unter Umständen Mitte Februar erscheinen, doch schenkte man dem bisher noch keinerlei große Beachtung. Inzwischen sollen aber nicht nur Analysten den Februar als Release-Monat gehandelt haben. Auch seitens einiger Apple-Mitarbeiter sei dies bereits bestätigt worden.

24. Februar für iPad 3 Einführung kein Zufall

Am 27. Februar wird der Mobile World Congress stattfinden. Nur drei Tage zuvor soll das neue Apple Tablet auf den Markt kommen. Dieses Datum wäre dann allerdings nicht zufällig gewählt. Denn am 24. Februar 1955 hatte der Mitbegründer und ehemalige CEO von Apple, Steve Jobs, das Licht der Welt erblickt. Schon vor etwa einem Monat hatte die Nachrichtenagentur FocusTaiwan über einen Veröffentlichungstermin an diesem Tag berichtet. Bisher ist noch nicht mit Gewissheit zu sagen, ob an diesen Gerüchten nun wirklich etwas Wahres dran ist. Wir werden demnach wohl abwarten müssen, was uns der Februar bringen wird.

21Jan/12Off

Werden iPad 3 und iOS 5.1 beide ab März erhältlich sein?

Bereits in wenigen Wochen sollen wir aktuellen Meldungen zufolge sowohl das neue iPad 3 als auch das neue mobile Apple Betriebssystem iOS 5.1 erwarten können, so ein japanischer Blog. Wie der Blog Bloomberg berichtet, soll die Produktion des iPad 3 bereits angelaufen sein. Darüber hatten wir zwar bereits am 16. Januar berichtet. Allerdings war bisher nur bekannt, dass sich das mobile Betriebssystem in der Version iOS 5.1 vorerst nur in der Testphase befinden würde. Doch inzwischen wollen einige Insider konkrete Informationen darüber erhalten haben, dass sowohl iOS 5.1 als auch das neue iPad 3 definitiv im März veröffentlicht werden sollen – und zwar gemeinsam!

iPad 3 Produktion von Produzenten bestätigt

Sowohl seitens des Apple-Produzenten Foxconn als auch von Pegatron sollen inzwischen Meldungen gekommen sein, dass diese tatsächlich mit der Produktion des iPad 2 Nachfolgers begonnen haben. Dies wurde auch noch einmal von diversen asiatischen Internetmagazinen bestätigt, darunter etwa der allseits bekannte Blog Macotakara aus Japan, der schon oft mit seinen Berichten richtig gelegen hatte. Macotakara hatte zudem ebenfalls die Veröffentlichung von iOS 5.1 im März bestätigt. Glaubt man Digitimes, so dürfte Apple das iPad 3 sogar bereits auf der iWorld vorstellen, die in diesem Jahr vom 26. bis 28. Januar im Moscone Center in San Francisco stattfinden wird. Dies würde also noch einmal untermauern, dass das iPad 3 definitiv im März bereits in den Verkaufsregalen stehen dürfte.

30Dez/11Off

Stellt Apple bereits im kommenden Januar zwei neue iPads vor?

Momentan vergeht keine Woche, ohne dass es neue Gerüchte hinsichtlich des US-amerikanischen Konzerns Apple gibt. Dieses Mal heizte der taiwanische Branchendienst "Digitimes" die Gerüchteküche einmal mehr in Sachen iPad an. Dementsprechend sollen im Rahmen der Konferenz iWorld, die Ende Januar 2012 stattfinden wird, gleich zwei neue Tablet-PCs aus dem Hause Apple vorgestellt werden.

Kommen die Tablets mit 9,7-Zoll-Bildschirm und QXGA-Auflösung?

"Digitimes" beruft sich dabei auf Zulieferbetriebe des Elektronik-Riesen. In dem Artikel heißt es weiter, dass Apple in Zukunft nicht mehr nur den High End Bereich, sondern auch das mittlere Marktsegment bedienen wolle. Das seit März 2011 erhältliche iPad 2 solle dagegen Amazons Kindle Fire Beine machen. Beide Tablets sollen laut "Digitimes" mit einem 9,7-Zoll-Bildschirm ausgestattet sein. Darüber hinaus werden eine QXGA-Auflösung (2048 x 1536 Pixel) sowie zwei Lichtleisten erwähnt, die mehr Helligkeit ermöglichen sollen. Displaysearch-Analyst Richard Shim hatte vor etwa vier Wochen über die QXGA-Auflösung spekuliert und erklärt, dass die Produktion bereits begonnen hätte. Apple arbeite angeblich mit insgesamt drei Zulieferern zusammen.

Inwiefern man dem Bericht von "Digitimes" Glauben schenken darf, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht ganz klar. Gewiss ist jedoch, dass Apple zwischen März und Juni mindestens ein neues iPad-Modell mit 9,7-Zoll-Bildschirm auf den Markt bringen wird. Diese Tatsache lässt sich ohne Weiteres aufgrund der bisherigen Unternehmensstrategie erahnen. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten im Bezug auf den Release gibt.

3Nov/11Off

Apple bringt iPad 3 erst im Herbst 2012 auf den Markt

In letzter Zeit gab es immer mehr Berichte im Internet über das nächste iPad Modell. Unter anderem war bereits darüber berichtet worden, dass die Entwicklungen schon längst begonnen haben. Auch weiß man inzwischen, dass Apple das kommende iPad wohl im Jahr 2012 auf den Markt bringen wird. Nun wurden allerdings neue Berichte veröffentlicht, die für neuen Gesprächsstoff sorgen.

Nächstes iPad bereits in Produktion

Laut einem Bericht der DigiTimes soll für die nächste iPad Generation bereits die Massenproduktion begonnen haben, sodass ein Release bereits für März 2012 zu erwarten ist. Allerdings soll es sich hierbei entgegen sämtlicher bisheriger Meldungen lediglich um ein verbessertes iPad 2 handeln, nicht jedoch um ein iPad 3. Das iPad 3 soll offensichtlich erst im dritten Quartal des kommenden Jahres erscheinen. Von dem neuen, verbesserten iPad 2 geht man aber davon aus, dass es wesentlich flacher sein wird und dass Apple diesem auch deutlich mehr Akkuleistung spendiert.

Gründe für Verschiebung des iPad 3 noch unklar

Der Bericht der DigiTimes lässt leider die Frage offen, aus welchem Grund Apple es vorgezogen hat, vorerst ein optimiertes iPad 2 auf den Markt zu bringen und der Termin für das iPad 3 verschoben wurde. Es wird jedoch darüber spekuliert, dass wohl das Retina-Display, das im iPad 3 zum Einsatz kommen soll, derzeit noch Probleme bereitet. Dieses soll aktuellen Berichten zufolge eine HD-Auflösung von 2048 x 1536 Pixel erreichen. Es wäre aber auch denkbar, dass bei weiteren Problemen doch nur ein Display mit 1600 x 1200 Pixeln zum Einsatz kommen könnte.

18Okt/11Off

iPhone 5 schon im Sommer 2012 im Handel?

Als das iPhone 4S auf dem Apple Media-Event am 4. Oktober vorgestellt wurde, sorgte dies weltweit für große Enttäuschung. Denn unzählige Gerüchte und angeblich zuverlässige und inoffiziell bestätigte Berichte hatten über Wochen und Monate hinweg ein iPhone 5 angekündigt. Doch auf Cnet wird nun berichtet, dass das iPhone 5 schon bald in die Läden kommen könnte. Steve Jobs‘ letztes „Big Thing“ sei nicht etwa das iPhone 4S gewesen, an dem er übrigens nicht einmal Hand angelegt haben soll, sondern das iPhone 5, dass es neuen Gerüchten zufolge tatsächlich geben soll.

iPhone 5 Schutzhüllen sollen auf Prototyp von Foxconn beruhen!

Schon kurze Zeit, nachdem das iPhone 4S der Öffentlichkeit präsentiert wurde, gab es erste Vermutungen darüber, dass schon bald das iPhone 5 in einem komplett neuen Design von Apple auf den Markt gebracht werden könnte. Dieses soll dann auch das bereits mehrfach angekündigte größere Display verpasst bekommen.

Viele Apple Fans hatten sich auch wegen der bereits in China und auch in Frankreich aufgetauchten Schutzhüllen für das iPhone 5 irritieren lassen und waren daher auch maßlos enttäuscht, dass doch nur das iPhone 4S auf den Markt kommen sollte. Dabei wurde nun gerüchteweise bekannt, dass gerade die in China aufgetauchten iPhone 5 Cases auf einem Prototyp basieren sollen, der einem Foxconn-Werk entstammen soll.

Letztlich kann man es sich auch nur schwerlich vorstellen, dass ein Unternehmen tonnenweise Schutzhüllen produzieren lässt, ohne zu wissen, ob diese nun tatsächlich gebraucht werden können oder nicht. Schließlich geht es auch in China bei solchen Dingen um sehr hohe Geldbeträge, die in einem solchen Fall völlig unsinnig ausgegeben worden wären. Deshalb besteht also doch noch die Hoffnung, dass es demnächst tatsächlich ein iPhone 5 geben wird. Es wird bereits heute gemunkelt, dass Apple das iPhone 5 möglicherweise im Sommer 2012 auf den Markt bringen könnte, passend zur WWDC.

14Okt/11Off

iOS 5 pünktlich erschienen!

Bereits während des Apple Media Events hatte Marketing-Chef Phil Schiller die Veröffentlichung des neuen mobilen Betriebssystem iOS 5 für den 12. Oktober angekündigt. Pünktlich zum Verkaufsstart des neuen iPod touch und zwei Tage vor dem Starttermin des iPhone 4S stand iOS 5 für die Nutzer zum Download bereit.

iOS 5 über iTunes verfügbar!

Die finale Version des mobilen Betriebssystems kann bereits seit dem 12. Oktober über iTunes heruntergeladen werden. Die Nutzer müssen hierfür lediglich ihr iDevice an den eigenen Computer anschließen und über die Software nach einem Update suchen – und schon wird die aktuelle iOS 5 Version angezeigt.

Möchte man das mobile Betriebssystem für das iPhone 4 downloaden, dann beträgt die Downloadgröße 774,4 MB. Verfügbar ist iOS 5 für das iPhone 3GS, 4 und 4S (obwohl dieses das neue iOS bereits enthält), iPad 1 und 2 sowie den iPod touch 3G und 4G.

Ansturm auf iOS 5 legte Server lahm!

Die Vorfreude auf die Veröffentlichung des neuen mobilen Betriebssystems scheint so groß gewesen zu sein, dass zeitweise so viele User gleichzeitig auf die Apple Server zugriffen, dass diese dem Ansturm nicht standhalten konnten. Zeitweise mussten sogar Anfragen blockiert werden, um den Andrang bewältigen zu können. Doch nicht nur Apple bekam die große Nachfrage zu spüren, auch Internet-Provider berichteten von einer Auslastung des Web-Traffics.

Mehr als 200 neue Funktionen!

Apple führt in der offiziellen Update-Beschreibung zu iOS 5 über 200 neue Features für iPhone, iPad und iPod touch auf. So bietet das iOS 5 neben einer umfassenden Mitteilungszentrale auch einen virtuellen Zeitungskiosk, eine Twitter-Integration, iMessage sowie die iCloud.

9Okt/11Off

Kommen Mac OS X 10.7.2 Lion und iTunes 10.5 mit iCloud-Unterstützung schon vor dem 12. Oktober?

Am 12. Oktober 2011 ist es endlich soweit: Apple wird das neue mobile Betriebssystem iOS 5 und auch das Cloud-System iCloud freigeben. Erste Anzeichen weisen nun jedoch darauf hin, dass die iCloud für die Besitzer eines Macs bereits vor dem 12. Oktober verfügbar sein wird. Dies berichtet zumindest der japanische Blog Macotakara.

Veröffentlichung von neuer Software geplant!

Der Technologie-Konzern aus Cupertino wird in der nächsten Woche wohl eine große Anzahl an neuen Software-Versionen veröffentlichen. So stehen neben dem neuen mobilen Betriebssystem iOS 5 auch das neue iTunes 10.5, das Betriebssystem Mac OS X 10.7.2 sowie das neue iWork für iOS auf dem Update-Plan. Alle diese Updates sollen darauf ausgelegt sein, mit Apples neuer iCloud arbeiten zu können. Es ist durchaus nachzuvollziehen, dass Apple wohl nicht wirklich sämtliche Updates an nur einem einzigen Tag veröffentlichen wird. Deshalb scheint das im Bericht des Blogs Macotakara erwähnte Gerücht, das einer zuverlässigen Quelle entstammen soll, durchaus glaubwürdig. Diesem Gerücht zufolge sollen Mac OS X 10.7.2 und auch iTunes 10.5 bereits ein bis zwei Tage vor dem bisher angekündigten Termin ausgeliefert werden, was dann möglicherweise bereits am Montag oder Dienstag der Fall sein könnte.

Einige Updates bereits am 11. Oktober erwartet!

Da iTunes 10.5 zur optimalen Nutzung der iCloud und von iOS 5 benötigt wird, klingt dies nur sinnvoll. Daher könnte es für den größten Teil der User wohl nur von Vorteil sein, wenn diese Software bereits etwas früher verfügbar sein wird. Und da traditionell der Dienstag Apple-Update-Tag ist, können wir wohl auch bereits am 11. Oktober mit einigen Updates aus dem Hause Apple rechnen.

23Sep/11Off

Special Event am 4. Oktober? Al Gore bestätigt Release!

Seit mehreren Wochen warten wir nun schon auf eine offizielle Information im Hinblick auf die Veröffentlichung des iPhone 5. Nun scheint das Warten endlich ein Ende zu haben. Denn All Things Digital – der Technik-Blog des Wall Street Journals – will nun aus zuverlässigen Quellen erfahren haben, dass der Technologie-Konzern aus Cupertino für den 4. Oktober ein Special Event geplant hat. Untermauert wird diese Information zudem noch von einer Aussage des Aufsichtsrat-Mitgliedes Al Gore.

Tim Cook lädt zum Special Event ein!

Laut All Things Digital wird Apple am 4. Oktober eine Pressekonferenz abhalten, durch die erstmals der neue CEO Tim Cook führen wird. Zwar ist das Motto des Events noch nicht bekannt, doch soll das Hauptthema der Konferenz auf jeden Fall das iPhone 5 sein. Kurze Zeit danach wird das neue Apple Smartphone dann wahrscheinlich auch endlich in den Handel gelangen. Bereits in den vergangenen Tagen und Wochen war immer wieder mit einem Verkaufsstart Mitte Oktober gerechnet worden.

Allerdings ist auch die neue iPod-Reihe längst überfällig. In der Vergangenheit hatte der US-Konzern die Mediaplayer immer Anfang September vorgestellt. So liegt demnach die Vermutung nahe, dass das Special Event auch für die Präsentation der neuen iPods dienen wird.

Al Gore bestätigt Veröffentlichung des neuen iPhones im Oktober

Während einer Konferenz gab Al Gore, seines Zeichens ehemaliger Vizepräsident, US-amerikanischer Politiker und Apple Aufsichtsrat-Mitglied, gegenüber Toby Shapshak, einem Mitarbeiter des Internetportals TheNextWeb, Informationen über das neue Apple Smartphone preis. Mit den Worten „Not to mention the new iPhones coming out next month. That was a plug.“ bestätigte er die Veröffentlichung des iPhone 5.

Allerdings sorgt die Wortwahl „iPhones“ nun für neue Spekulationen. Bereits seit mehreren Wochen halten sich die Gerüchte um das Erscheinen von zwei iPhone Modellen im Oktober. Ob sich Al Gore bei seiner Aussage auf zwei unterschiedliche Geräte bezog oder lediglich von dem iPhone 5 sprach ist bislang unklar. Eines ist jedoch sicher: Die Veröffentlichung des neuen Apple Smartphones rückt in greifbare Nähe!